Der Preis für Dein Neues Leben ist Dein Altes!

Das Leben lehrte mich viel, vor allem das es nicht einfach ist. Es gibt täglich unzählige Dinge zu erledigen, während Unvorhersehbares passiert, Katastrophen geschehen, alles auf den Kopf gestellt wird.

Niemand bereitete mich wirklich auf das Leben vor, ich musste es oft auf die harte Tour lernen, ohne eine Anleitung, wie ich richtig mit den grossen und kleinen Krisen umgehen kann, ohne daran zu zerbrechen oder krank zu werden.

Und ich habe mich auf den Weg gemacht, oftmals aus grosser Not heraus, später immer mehr aus Neugier was es wohl noch so alles gibt. Und ich habe gelernt und erfahren, was manche "die grossen Dinge des Lebens oder Mysterien" nennen.

 

Die Geheimnisse des Lebens zu entdecken und was alles möglich ist, wurde zu meiner Motivation, Leidenschaft, Mission und ist es bis heute geblieben. 

Ich habe ein halbes Leben gebraucht um die Balance in meinem Leben zu finden. Die Wege und Techniken die ich weitergebe, sind für mich die besten die ich aus den vielen  herausgefiltert habe.

Es ist mir wichtig, schnelle und effektive Lösungen anzubieten, denn das Leben ist zu kurz für jahrelange Therapien, Behandlungen und Selbstzerstörung.

Mein Weg begann Anfang 20 mit dem Studium des Heilpraktikers und führte mich zu weiteren wichtigen und wegweisenden Ausbildungen im In und Ausland, zu internationalen, grossartigen Lehrern, traditionellen Heilern und wunderbaren Schülern. Ich war viele Jahre in der Hospizarbeit tätig und begleitete Menschen und ihre Angehörigen in ihren schwersten Stunden im Krankenhaus und zu Hause. Ich war in Indien bei Mutter Theresa und unterstützte  Betroffenene und Angehörige im Rahmen meiner Aids Hilfe Tätigkeit in Humanitären Projekten. Ebenso war ich als spirituelle Begleitung in Selbsthilfegruppen 

( Ängste & Süchte) tätig.

Was ich in all diesen Jahren mit diesen unterschiedlichen Menschen und Begegnungen erfahren und lernen durfte kann keine Schule oder Universität der Welt leisten. Von 2005 bis 2017 führte ich meine eigene Heil & Yoga Praxis in Mannheim und Heidelberg. Ab 2017 vertiefte ich dann meine Erkenntnisse und Erlebnisse auf der Insel Bali in Indonesien und habe dort nun meinen Lebensmittelpunkt. Ich habe einen Master of Arts in Bewusstseinsstudien, Spiritualität und transpersonaler Psychologie der JFK University. Bin ausgebildet in Heilhypnose, Yoga & Meditation.

In 2022 habe ich mich nun auch der neuen Zeit angepasst und bin online tätig, um viel mehr Menschen erreichen zu können.

Warum ich DU zu IHNEN sage

Sie haben es unzweifelhaft bemerkt, ich schätze die unkomplizierte Art in der persönlichen Kommunikation. Dies liegt einerseits an meinen Auslandsaufenthalten und anderseits an der Art wie ich üblicherweise mit meinen Schülern/Klienten spreche. Auch sind viele meiner Teilnehmer jünger oder im gleichen Alter und schätzen einen vertrauensvollen, freundschaftlichen Umgangston, auch wenn ich nicht mit allen befreundet bin.

Also liegt es nahe, daß ich meine Seiten sprachlich entsprechend anpasse, so wie ich überwiegend mit meinen Kunden spreche.

Aber das soll nun nicht heissen, daß ich mit allen meinen Kunden auf Du und Du bin. Ganz im Gegenteil. Ich halte einen respektvollen Umgang miteinander für essentiell. Und deshalb wird von mir nicht einfach jeder mit Du angesprochen, sondern ich folge hier ganz klar den etablierten Regeln, daß der ältere dem Jüngeren das Du anbietet. Ich selbst habe jedoch absolut kein Problem damit wenn Du mich duzt, auch wenn Du jünger bist. Im persönliche Gespräch sprechen wir uns immer so an wie es Dir / Ihnen gefällt! Manch einer schätzt ja auch die professionelle Distanz eines „Sie“.

Image by farfar

Auf ein Wort ...

Cornelia, neben Deiner Berufung als Heilerin und Lehrerin, bezeichnest Du Dich als Mystikerin.

Was genau kann man darunter verstehen?

Ein Mystiker zu sein ist ein lebenslanger Lernprozess. Es geht darum als mystischer Denker eine persönliche Verbindung zur spirituellen Welt herzustellen und diese unter anderem durch die Praxis der Meditation und Kontemplation so zu vertiefen das es zu einem tiefen Verstehen führt.

Und was versuchst Du zu verstehen?

Fragen, die mich seit ich denken kann begleiten: Warum bin ich hier? Was ist der Sinn dieses Lebens? Was ist ein gutes Leben? Wer bin ich und wohin gehe ich wenn ich sterbe? Aber auch, was ist alles möglich wenn wir Zugang zu unseren verborgenen Fähigkeiten bekommen?

Hat das was mit Religion zu tun? Muss ich gläubig sein?

Nein, und doch hat jede Religion auch seine Mystik. Jede Religion und Kultur hat seine eigene Herangehensweise.

Das mystische Feld ist spiritueller Natur und für jeden zugänglich. Ich beschäftige mich z.b. weniger mit der christlichen Mystik, sondern mehr mit der buddhistischen und vedischen sowie der Naturvölker.

In der Mystik geht es in erster Linie um die persönliche Erfahrung - keine Bücherweisheit oder Wissen vom Hören sagen. Es geht um die Erfahrung einer göttlichen oder absoluten Wirklichkeit, sowie um die Bemühungen.

Als Mystiker möchte ich lernen und erfahren, um zu verstehen, wie die Welt wirklich funktioniert,

mich der Wahrheit nähern und Weisheit erfahren.